Prozessbeschreibung Changemanagement

KURZBESCHREIBUNG

Das Changemanagement ist verantwortlich für die Steuerung von Änderungsprozessen im Zusammenhang mit:

  • Hardware
  • Kommunikationsanlagen und der entsprechenden Software
  • Systemsoftware
  • Produktive Anwendungsprogramme
  • allen Dokumentationen und Verfahren, die mit dem Betrieb, dem Support und der Wartung von Systemen in der Produktionsumgebung betroffen sind
PROZESSZIELE

Das Ziel des Changemanagementprozesses ist, Änderungen auf effektivste Art und Weise zu implementieren und gleichzeitig negative Auswirkungen auf Anwender während der Implementierungsphase des Changes zu minimieren.

PROZESS-INPUT
  • RfC
  • CMDB
  • FSC
PROZESS-OUTPUT

Implementierte Changes, PIR, FSC, CAB-Protokolle und deren Aktivitäten, Berichte des Changemanagements

KRITISCHE ERFOLGSFAKTOREN
  • adäquate Toolunterstützung zur Bearbeitung von Changes
  • Einsetzung von Standardchanges zur Verringerung der Arbeitsbelastung des Changemanagementprozesses
NUTZEN
  • Bessere Ausrichtung der Services an den geschäftlichen Erfordernissen
  • Bekanntheit und Kommunikation von Änderungen gegenüber Anwendern und Servicesupportmitarbeitern wird gesteigert
  • Bessere Risikoeinschätzung
  • Weniger negative Auswirkungen von Änderungen auf die Qualität der Services
  • Bessere Einschätzung der Kosten der beabsichtigten Änderungen
  • Gesteigerte Produktivität der Anwender durch weniger Betriebsunterbrechungen und qualitativ höherwertiger Services
  • Eine größere Änderungsanzahl kann bewältigt werden
PROZESSKENNZAHLEN
  • Anzahl der Changes pro Monat.
  • Anzahl der Changes der Kategorie "Standardchange" pro Monat
  • Anzahl der RfCs pro Monat
  • Anteil der nicht erfolgreich umgesetzten Änderungen pro Monat

Akku Berechnung 1.6

Akku Leistung





Transfer Calc 1.6

Volumen, Bandbreite zu Zeit






Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.